ZEITSCHRIFT

Der SETZKASTEN ist eine unabhängige Zeitschrift für Kunst, Kultur und Literatur sowie die Vereinszeitung des Setzkasten, Verein und Werkstatt zur Förderung intermedialer Kunst. Die SETZKASTEN Zeitschrift HernalserInnen, WienerInnen sowie nationalen und internationalen KünstlerInnen/AutorInnen die Möglichkeit ihre Arbeiten zu veröffentlichen. Die SETZKASTEN Zeitschrift will Einblick in das aktuelle Vereinsgeschehen geben sowie eine Plattform für die Vernetzung bieten und dient als Sprachrohr und Dokumentation.

Bisher erschienen:

In SETZKASTEN #01 Hernalser Augensalz wurden im Dunstkreis des Vereinslokals auf der Hernalser Hauptstraße entstandene Zeichnungen, Collagen, Poesie, grafische Notationen und Workshopdokumentationen zu einem Magazin gebündelt.

SETZKASTEN #02 reicht Die zwanzig Gebote der digitalen Demenz als eigenständige Ausgabe nach. Was in Auszügen bereits im Augensalz zu lesen war liegt hier nun vollständig vor. Im September 2016 in der Schmiede Hallein entstanden, bringen diese Gedichte von Heiner Hendrix die Entfremdung des digitalen Selbsts in bildstarke Verse.

SETZKASTEN #03 Das Hernalser Laserreh dokumentiert die Suche der Redaktion nach dem legendären Laserreh. Von seinen ersten leisen Spuren in einem falschem Anagramm – Her(n)alser = Laserreh – bis hin zur Großwildjagd vor den Wiener Gürtelbögen mit den bis zu den Zähnen bewaffneten SK-Helden zeichnet diese Ausgabe ein reiches Panorama der Lebenswelt unserer mehr-als-menschlichen Mitbürger.

Die SETZKASTEN Zeitschrift ist eine Produktion von Setzkasten Wien in bisheriger Kooperation mit u.a. Ilse-Aichinger-Haus, sub:druck, dasfundus, Lokale Agenda 21 Wien (Aktionsprogramm: Grätzloase), Kulturnetz Hernals, Galerie Zwischendecke, mo.ë, AU, Gebietsbetreuung Stadterneuerung 9/17/18, Foodcoop Rübezahl 17,, Versatorium – Verein für Gedichte und Übersetzen, Neuberg College – Verein für Übersetzung der Gesellschaft, Schau Schau Kollektiv Dresden.